Preview Betriebsprüfung

Bei Verkäufen von Fahrzeugen in das europäische EU Ausland gibt es neben den geforderten, strengen Buch- und Belegnachweisen der Finanzverwaltung noch eine weitere Vielzahl von Stolperfallen. Diese führen leider - in nicht seltenen Fällen - nach einer Umsatzsteuersonderprüfung bzw. Betriebsprüfung zu einer teils empfindlichen Nachzahlung. Manchmal kann eine Prüfung der Finanzbehörden auch ein ruinöses Ende nehmen und / oder steuerstrafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Zusammenfassend betrachtet ist es schon eine Herausforderung, wenn man als liefernder deutscher Unternehmer bei allen Exportgeschäften zu jeder Zeit absolut fehlerfrei arbeiten möchte. Um das Risiko zu reduzieren, dass es in Ihrem Unternehmen anlässlich einer künftigen Umsatzsteuersonderprüfung bzw. Betriebsprüfung zu einer (teils) vermeidbaren Nachzahlung kommt, bieten wir Preview Betriebsprüfungen an.

Bei dieser Prüfung werden durch unser Kompetenzteam alle exportrelevanten Firmendokumente, Ausweiskopien und Umsatzsteueridentifikationsnummern des ausländischen Geschäftspartners inklusive weiterer u.U. bedeutsamer Angaben (z. B. E-Mail Korrespondenz) eingehend unter die Lupe genommen. Hinzu kommt eine Analyse sämtlicher Kaufvertrags- und Abholunterlagen auf formale Richtigkeit und der daraus resultierenden Lieferwege und letztendlicher Empfangsstellen der Fahrzeuge.

Des weiteren versuchen wir bei jeder Rückwärtsbetrachtung durch intensive Recherchen und unserem permanent weiterentwickeltem Prüfungsverfahren sogenannte „missing trader“ (Scheinfirmen) und Umsatzsteuerkarusselle innerhalb Ihres Kundenstammes herauszufiltern, die eventuell unwissentlich durch Ihr Unternehmen beliefert wurden.

Wir decken uns bekannte, bedenkliche oder gar riskante Konstellationen auf und weisen Sie u.a. darauf hin, bei welchen Geschäftsvorgängen möglicherweise relevante Dokumente fehlen und nachträglich – falls möglich und gesetzeskonform – eingeholt werden müssten.

HINWEIS: Als Prüfungszeitraum empfehlen wir Ihnen alle abgewickelten steuerfreien EU- Exportgeschäfte seit Abschluss der letzten offiziellen Betriebsprüfung analysieren zu lassen.

UNWISSENHEIT SCHÜTZT VOR STRAFE NICHT

Verschaffen Sie sich Gewissheit darüber, ob Ihr Unternehmen einer künftigen USt-Sonderprüfung bzw. Betriebsprüfung Stand halten könnte, denn alleine daran zu glauben, alles richtig gemacht zu haben schützt nicht vor einem finanziellen Schaden!

Vereinbaren Sie mit uns einen Beratungstermin, um weitere Details und den genauen Ablauf einer Preview Betriebsprüfung zu besprechen. Wir bitten hierzu um Anwesenheit Ihres Steuerberaters und/oder Rechtsanwaltes, damit Ihnen diese Berater eventuell auftretende (steuer-)rechtliche Fragen verbindlich beantworten werden können.

Kein Text auf einer Homepage kann ein persönliches Gespräch ersetzen! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter Tel.: 09221 – 87855-0.

HERPOLSHEIMER consulting GmbH & Co. KG wird zu keinem Zeitpunkt (steuer-)rechtliche Fragen beantworten. Wenden Sie sich hierzu bitte an Ihren Steuerberater oder Rechtsanwalt. Eine vorherige steuerliche Würdigung ist Aufgabe Ihres Steuerberaters.